Mittwoch, 1. Januar 2014

Backen mit Buchweizen

Ich bin leider kein leidenschaftlicher Kuchenbäcker, aber mit gesunden Zutaten gelingt es mir meistens :)
Wenn ich backe, dann am Häufigsten mit Buchweizen.

Buchweizen ist trotz des Namens nicht mit Weizen verwandt.
Es ist sehr mineralstoffreich, frei von Gluten und reguliert den Blutzuckerspiegel, was den Hunger in Schach hält.
Oft werden Rezepte mit Buchweizen sehr trocken, doch Folgendes ist einfach nur herrlich.
Ich habe die Idee von Belle Gibson und habe das Rezept nur etwas abgeändert.

Buchweizen-Birnen-Maca-Brot

Zutaten:

2-3 kleine Birnen
260 g Buchweizenmehl
2 Eier
180 ml Kokosnussöl 
120 ml Mandelmilch
50 ml Agavendicksaft oder 100g Kokosnusszucker
2 EL Kokosnussraspeln
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Apfelessig
2 TL Maca Pulver
etwas Vanille

Das Buchweizenmehl gibt es zum Beispiel von Bauck oder ich lasse es mir direkt im Bioladen frisch mahlen.

Zubereitung

Den Ofen auf ca.170 °C vorheizen.

Die Birnen waschen, halbieren und entkernen. Dann eine Kastenform mit Backpapier auslegen und die Birnen hineinsetzen. Ich verwende immer eine Silikonbackform, da benötige ich kein Backpapier.
Die Birnen können auch ganz bleiben und so in die Backform gesetzt werden, dass die Stiele oben rausschauen (sieht klasse aus).

Die restlichen Zutaten vermengen und in die Kastenform geben.


Das Ganze für ca. 30 Minuten backen. Danach aus der Form nehmen und weitere 10-15 Minuten auf dem Backpapier backen, damit das Brot eine schöne Farbe bekommt.



Der perfekte Snack für zwischendurch, wenn der Heißhunger auf Süßes kommt!
Ich friere immer ein paar Scheiben Brot im Gefrierfach ein und packe morgens einfach ein, zwei Scheibe für unterwegs in eine Brottüte ein.



Viel Spaß beim Backen und Naschen ohne Reue!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen