Montag, 14. April 2014

Ostern steht vor der Tür

Freut ihr euch auch schon so sehr auf die Feiertage wie ich?

Am meisten freue ich mich die freie Zeit mit der Familie♥ zu verbringen und deshalb lade ich am Ostersonntag zum Osterbrunch ein. 


Wenn die Sonne scheint und es draußen wärmer wird, wächst auch oft das Verlangen nach frischen Lebensmitteln, was super ist, denn spätestens jetzt sollte jeder den Einkaufskorb für das Osterfest voll packen mit frischem Obst und Gemüse. Dann ist auch nicht mehr so viel Platz für die Schokohasen und Krokanteier und alle anderen Naschereien, welche man an Ostern verschenkt. 
Vielleicht nehmt ihr euch aber auch die Zeit und bereitet selbst gesunde Leckereien zu, wie zum Beispiel die Chia Cookies und verpackt sie in einem schönen Marmeladenglas und macht euren Lieben damit eine Freude.

Natürlich darf auch genascht werden, denn wenn man sich immer vollwertig und ausgewogen ernährt und regelmäßig isst, dann verschwindet das extreme Verlangen auf Süßes und das kleine Verlangen kann durchaus mit einem kleinen Schokoei gestillt werden, denn von einem kleinen Schokoei ab und an ist noch niemand krank geworden oder übergewichtig. 

Ich finde es klasse, wenn man die Tradition wahrt und an Gründonnerstag "grün" isst, an Karfreitag Fisch und dann gerne auch zum Sonntag den Braten bei dem Familienfest. 
Falls ihr noch keine Idee habt für Gründonnerstag...wie wäre es mit Zucchinipasta mit Rucola Pesto? Das Rezept ist einfach und geht schnell, interessant für alle die vielleicht am Donnerstag noch lange arbeiten müssen. 




Zutaten:

1 Zucchini
2 Karotten
1/2 Tasse Paranüsse
1/2 Tasse Cashewkerne
1 Handvoll Rucola
1 Handvoll Basilikumblätter
50 ml Wasser
1/2 Zitrone
1 EL Leinöl
Salz und Pfeffer
getrocknete Tomaten in Öl zum Garnieren

Zubereitung:

Das Gemüse waschen. Karotten schälen und wie auch die Zucchini durch den Spiralschneider drehen, damit Gemüsenudeln entstehen. Wer viel Hunger hat kann z.B. auch noch Vollkornspagetti untermischen.
Die restlichen Zutaten (außer die Tomaten) in einen Mixer geben und zu einem cremigen Pesto vermengen. Das Pesto über die Gemüsenudeln geben und mit den Tomaten servieren.


Da ich Risotto liebe schlage ich als Inspiration für den Karfreitag ein Fischfilet mit Champignon-Fenchel-Risotto vor:)



Ostersonntag endet ja dann die 40 tägige Fastenzeit und wer sein Fasten durchgestanden hat, darf sehr stolz auf sich sein. Habt ihr denn das, was ihr gefastet habt ( Süßigkeiten, Alkohol, Rauchen usw.) sehr vermisst? Oder habt ihr vor lauter Energie gar nicht gemerkt, dass etwas fehlt. Ich würde an eurer Stelle am Sonntag nicht in den alten Trott verfallen, sondern die gewonnene Erfahrung nutzen und hinterfragen ob ich nicht einfach so weiter machen kann, nur ohne das Gefühl von VERZICHT. Tauscht doch die Vollmilchschokolade durch Zartbitter aus und genießt statt jeden Tag nur jeden zweiten oder dritten davon und versucht eueren Heißhunger die restlichen Tage durch gesunde Naschereien zu ersetzen, wie zum Beispiel die Raw Brownies.


Ihr werdet merken, dass ihr irgendwann nur noch die gesunden Naschereien wollt, weil sie euch am Mittag nicht müde und träge machen, sondern einen Energiekick geben. 
Zum Thema Rauchen kann ich nur sagen, wer es wirklich geschafft hat so lange die Finger davon zu lassen kann keinen sinnvollen Grund finden wieder damit anzufangen. Also spart euch das Geld und lebt gesund!

Plant ihr auch einen Osterbrunch?
Bei uns wird es leckeren frisch gespressten Saft geben, Bircher Müsli, frische Vollkornbrötchen, ganz viel Rohkost und gesundes Nutella. Da ich bis jetzt zu Hause noch niemanden vom Nutella abbringen konnte, bin ich gespannt ob Sie meinen gesunden Schoko-Nuss-Aufstrich mögen und dieser hoffentlich künftig das Nutellaglas ersetzt...denn NEIN Nutella ist nicht gesund und hat auch nichts mit Sport zu tun, so wie es in der Werbung immer vermarktet wird. 

Hier das Rezept für Lenatella

Zutaten:


1 Tasse Haselnüsse
1 Tasse Datteln, entsteint
1 TL reines Erdnussmus
2 TL Bio-Ahornsirup
2 TL rohes Kakaopulver
ca. 80 ml Wasser (je nach Konsistenz etwas mehr)

Zubereitung:

Die Haselnüsse über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Morgen das Wasser abgießen und die Nüsse mit den restlichen Zutaten in die Küchenmaschine geben und so lange vermengen bis es eine cremige Masse ist. 
Je nach Geschmack kann man mit etwas Ahornsirup nach süßen. 
Den Nussaufstrich am besten in einem luftdichten Glas im Kühlschrank aufbewahren. 


Ich wünsche euch schon jetzt ein frohes Osterfest und tolle entspannte Feiertage!

Eure Lena♥





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen