Dienstag, 19. August 2014

Kleine Wunderkörnchen - Quinoa

Heute muss ich euch von Quinoa vorschwärmen. Ich empfehle es ganz oft und mir ist erst jetzt aufgefallen, dass ich noch keinen Beitrag dazu habe.




Quinoa stammt aus Südamerika und wird auch als Inka-Gold bezeichnet. Es ist bei den Andenvölkern schon viele tausend Jahre ein Grundnahrungsmittel.
Meine Dozentin meinte immer es wird "Kienwah" ausgesprochen, aber da das teilweise immer noch unbekannte Korn so noch weniger bekannt ist spreche ich es auch "Kinoa" aus. 

Quinoa ist kein Getreide, sondern gehört zu derselben Pflanzenfamilie wie Rote Bete und Spinat. Es passt perfekt in meinen Speiseplan, da es von Natur aus glutenfrei ist und so viele tolle Eigenschaften hat...
  • hervorragende pflanzliche Eiweißquelle (enthält alle essentiellen Aminosäuren)
  • enthält mehr Calcium, Vitamin E und doppelt so viel Eisen als Weizen
  • reich an Mangan und Kupfer
  • tryptophanreich
Kohlenhydrate werden in Anwesenheit von Mangan effizienter abgebaut, was alle Abnehmwillige freuen dürfte. Auch unsere Knochen profitieren von dem Mangan. Sie werden regeneriert, gestärkt und bleiben gesund.
Da Quinoa reich an Tryptophan ist sprudeln auch so einige Glücksgefühle beim Essen, ähnlich wie beim Naschen von Schokolade.

Ich kann das Superfood nur jedem wärmstens ans Herz♥ legen.

Vor jedem Verzehr ist es gründlich zu waschen, dann könnt ihr es, wie Reis, mit der doppelten Menge Wasser kochen. Circa 10 Minuten und danach weitere 10 Minuten quellen lassen. Es macht sich super als Beilage zu Gemüse, ihr könnt ein leckeres Risotto damit zaubern oder einen herrlichen frischen Salat daraus machen.
Ich koche es oft abends vor und habe so ein super nährstoffreiches Mittagessen oder auch mal ein leckeres Frühstück.


Quinoa-Tahini-Salat

Zutaten:

100 g Quinoa
200 ml Wasser
1 TL Tahini
1 EL Leinöl
2 EL Apfelessig
Saft einer 1/2 Zitrone
Pfeffer, Salz, Kurkuma und frische Petersilie
Lieblingsgemüse

Zubereitung:

Quinoa waschen und mit 200 ml Wasser 10 Minuten köcheln lassen. In das kochende Wasser das Tahini geben. Wenn das Wasser verkocht ist, den Quinoa weiter quellen lassen.
Mit den restlichen Zutaten vermengen und sein Lieblingsgemüse unterheben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen