Montag, 1. Dezember 2014

Essen in London

Vor der Reise nach London wurde ich ein paar mal gefragt was ich dort essen werde. "In England gibt es doch kein gutes Essen!", hörte ich.
Das kann ich leider nicht bestätigen, denn ich habe bei kaum einer Städte-Tour so gesund gegessen wie in London.


"Eat healthy" wird dort schon ganz groß geschrieben und man bekommt eine super Auswahl an gesunden Speisen. Es gibt sogar am Flughafen Heathrow ein gesundes Fast Food Restaurant "Naturally Fastfood", welches die TIMES so zitiert "Das ist das Fast Food der Zukunft".

Natürlich habe ich mich vorab gut informiert wo ich essen möchte und das ein oder andere Restaurant hätte ich ohne vorherige Recherche nicht gefunden. Aber es hat sich gelohnt sich zu informieren und so kann ich euch folgende Café´s, Restaurants und Plätze empfehlen:

Tanya´s Cafe Chelsea http://www.tanyascafe.com/ für einen leckeren Kuchen oder einen Snack wie Nori-Wraps.

Raw Press http://www.rawpress.co/#about für frisch gepresste Säfte, Salate und Suppen.

Wildfood Café http://wildfoodcafe.com für einen Quinoa Burger und eine Pizza mit einem Boden aus Kürbis.


Sogar bei Jamie Oliver gab es Quinoa und somit ist das "Jamie`s Italien"ein super empfehlenswertes Restaurant, wenn nicht jeder Lust auf etwas Gesundes hat. Denn man bekommt dort auch tolle Pasta- und Fleisch Gerichte.
Für ein Mittagessen würde ich immer wieder zum Borough Market gehen und ich bin so neidisch, dass wir hier bei uns keine so tolle Auswahl an frischen biologisch angebauten Zutaten haben wie dort. Auch ganz ausgefallene Pilzsorten oder Gewürze, Trüffel und Oliven bekommt man dort zu kaufen...ich wäre am liebsten dort geblieben.


London war eine Reise wert♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen