Montag, 1. Mai 2017

Soulsisters bei der Arbeit ❤️

Ein Beitrag von meiner lieben Freundin Nathalie:

Nach vier Wochen in denen wir zusammen durch Asien gereist sind und fast jede Sekunde miteinander verbracht und jedes Essen schwesterlich geteilt haben, wurden wir im letzten Hotel gefragt, ob wir zwei Einzelbetten oder ein Doppelbett wollen. Nach einem kurzen Zögern und einem Blickaustausch, haben wir einstimmig gesagt: „a double bed, please.“



Mehr muss ich zur Freundschaft mit der bezaubernden Lena eigentlich nicht sagen. Wir haben in den vier Wochen so oft gesagt, dass jeder Dritte wahrscheinlich verrückt geworden wäre mit uns. Aber wir haben die intensive Zeit zusammen mit ganz viel Yoga und gesundem Essen einfach nur genossen. Und natürlich haben wir die Zeit auch genutzt, um unsere Zusammenarbeit zu planen, die jetzt endlich startet…yay!
Wir haben in den letzten Jahren beide viel Energie in unsere Leidenschaften gesteckt. Lena hat die Ausbildung zur Ernährungsberaterin gemacht, ist gerade in den letzten Zügen ihres Studiums der Ernährungstherapie und hat sich einen Blog über gesunde Ernährung aufgebaut. Ich habe den Heilpraktiker, Weiterbildungen in alternativen Therapieformen und Yogalehrer-Trainings in Deutschland und Indien gemacht.
Natürlich ist Lenchen auch eine Yogini, die sich für alternative Therapien interessiert und ich bin genauso begeistert von gesunder Ernährung. Doch jede von uns hat eine Leidenschaft gefunden, die zur Lebensaufgabe geworden ist.  
Und jetzt ist die Zeit reif, diese Leidenschaften zu unserem Herzensprojekt zu vereinen.
Es ist ein wahnsinniges gutes Gefühl mit einem Menschen zusammen zu arbeiten, der alles von dir weiß und mit dem du fast jedes Interesse teilst. Wenn wir zusammen sind, fühlt es sich an, als würde sich unsere Energie potenzieren und die Ideen sprudeln gerade so aus uns heraus.

Diese Ideen und positive Energie muss natürlich geteilt werden. Ihr könnt euch in Zukunft also auf Workshops, Retreats und Vorträge mit ganz viel Liebe und vollen Einsatz von uns beiden freuen.

Love, Nathalie 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen